Startseite  
  Texte-Erklärung  
  Aktueller Tipp  
  Alle Tipps  
  Artikelinhalt  
  Wissensquiz  
  Besonderes  
 

Tipp - Angebote:

Wir sind keine Computer-Dummies!
Weihnachtsorganisation 2015: Dieses Jahr wird alles anders!
Kunst - das schönste Geheimnis der Welt
Lebensdruck als Psychokiller
Beziehungskrise! Es gibt (fast) immer eine Chance
Deutschlands schönste Wellness-Oasen
Den Winter geniessen mit viel Spaß und Freude
Risiko Gentechnologie: Essen wir uns krank?
Ab auf die Piste
Alt und arm - Deutschlands zukünftige Rentner haben Angst
Alles rund ums Rad
Stressfreies Weihnachten
Lentz


Tchibo.de - Jede Woche eine neue Welt!
Sie suchen etwas?
geben Sie hier bitte ein Stichwort ein:  

Artikel


Weitere interessante Artikel finden Sie in unseren Rubriken:


Das richtige Kopfkissen für einen
gesunden Schlaf

Vorbild stehender MenschImmer wieder stellt sich die Frage, welches Kissen ist für den einzelnen Schläfer das richtige? Für den Verbraucher ist es ein unendliches Durcheinander, sich bei den vielen Harte Matratze, ohne KissenMöglichkeiten, die es gibt richtig zu entscheiden. Für den Verkäufer ist in der Matratzenberatung häufig das teuerste Kissen das beste, für den Schläfer ist es aber oft nicht die richtige Entscheidung. Grundsätzlich gilt: Wer eine eher harte Matratze besitzt, muss sich mit einem höheren Kissen begnügen, während bei einer weicheren Matratze das Kissen niedriger sein muss. 


Harte Matratze, hohes Kissen

Inhalt:

Kissen in Rückenlage

Für den überwiegenden Rückenschläfer (ca. 44% der Lebenszeit) darf das Kopfkissen nicht so hoch sein. In der Rückenlage sollte man beim Liegen darauf achten, dass der Kopf die normale leichte Neigung hin zur Brust ebenso wie beim stehenden Menschen beibehält. Der Hinterkopf soll weich aufliegen, während der Nackenbereich etwas fester gestützt werden darf. 
 

Seitenlage harte Matratze, hohes Kissen

Kissen in Seitenlage

In der Seitenlage (ca. 50% der Lebenszeit) muss das Kissen meist etwas höher sein. Man strebt aus ergonomischer Sicht den möglichst geraden Verlauf der Halswirbelsäule übergehend in die Brustwirbelsäule an. Es ist darauf zu achten, dass sich das Kissen angenehm anschmiegt und nicht zu viel Druck auf das Ohr oder die Halsschlagader aufbaut. Letztendlich hängt das Kissen gravierend von der Beschaffenheit
der Matratze ab. Wenn eine Matratze in der Seitenlage die Schulter zu weit Seitenlage: Harte Matratze, ohne Kissen heraus drückt, wird automatisch die Brustwirbelsäule nach oben angehoben und häufig hängt der Kopf dann tendenziell nach unten. Es entsteht ein Knick im Bereich zwischen Brustwirbelsäule und Halswirbelsäule. Bei harten Matratzen wird deshalb häufig ein hohes Kissen als Lösung angestrebt, um erstens den Kopf bzw. die Halswirbelsäule an der Kurve der nach
oben tendierenden Brustwirbelsäule anzupassen. Zweitens wird die unter Druck liegende Schulter damit entlastet. Bei harten Matratzen kann das Kissen nicht wirklich der Wirbelsäule angepasst werden, da die Körperhaltung in der Regel (vor allem für Seitenschläfer) im oberen Wirbelsäulenbereich grundsätzlich nach oben gebogen ist. 
 

Seitenlage: Weiche Matratze, ohne Kissen Kissen abhängig von der Matratze

Das richtige Kissen ist im Wesentlichen von der ergonomisch passenden Matratze abhängig. Um eine optimale Kissensituation zu erreichen, müsste vor allem der Schulterbereich mehr nachgeben um in Seitenlage die Entlastung der Bandscheiben und eine gerade Wirbelsäulenlinie in den Kopf zu erreichen. Der dann entstehende Hohlraum zwischen Matratze und seitlichem Kopf ergibt die Kissenhöhe. Bei einer harten Matratze in der Rückenlage wird häufig ein hoher Druck auf die Kyphose der Brustwirbelsäule aufgebaut, während bei einer weicheren Matratze dieser Druck durch leichteres einsinken entfällt. Ein niedrigeres Kissen ist dann günstiger. Die verwendete Matratze spielt eine große Rolle, welches Kissen den Raum zwischen Hinterkopf, Nacken und Matratze am günstigsten ausfüllt.

Kissen für Bauchschläfer

Für den Bauchschläfer gibt es aus ergonomischer Sicht keine günstigen Liegeergebnisse bezogen auf die Wirbelsäule des Menschen. In der Regel wird der Kopf stark verdreht und eine völlig unnatürliche Form eingenommen. Seitenlage: Weiche Matratze, flaches KissenIn der Bauchlage wird kein Kissen wirklich Hilfe bieten, da der Kopf nur unnatürlich verdreht nach oben gedrückt werden würde. Aus ergonomischer Sicht wäre zu empfehlen die Bauchlage zu vermeiden um den gesamten oberen Wirbelsäulenbereich zu entlasten.

Das Kissen abhängig von der Figur

Je nach individuellem Körperbau muss man darauf achten, dass das Kissen zu dem Menschen passt. Vor allem, wenn die Wirbelsäule im oberen Rückenbereich stark kyphosiert ist oder wenn die Halswirbelsäule eher gerade nach oben verläuft und nur wenig Lordose gegeben ist. Breite Körperbautypen werden auch
Rückenlage: Weiche Matratze, flaches Kissen ein anderes Kissen benötigen als schmaler gebaute Menschen. Die Kopf- und Schulterbreite sind zusätzlich ausschlaggebend um bei einer Beratung das richtige Kissen zu empfehlen. 

Kissenbeschaffenheit und Kissenform

Häufig sind die modern geschnittenen Kissen mit einer quer Mulde, Hinterkopfmulde, mit hohen Nackenstützen und Höhendifferenzen für die Seiten- und Rückenlage sehr schön anzusehen. Sie werden häufig verkauft, weil sie eben schick sind. Leider wird zu wenig getestet, ob das Kissen aus ergonomischer Sicht für den Schläfer richtig ist. Das teuerste Kissen nützt nichts, wenn es nicht passt. Kissen, die nicht die Form halten, wie Federkissen, Schafschurwollkissen, Körnerkissen oder mit synthetischen Kügelchen gefüllte Kissen sind nicht empfehlenswert, da sich im Schlaf die Füllmengen verschieben können und somit keine stabile und entspannte Liegehaltung im oberen Köperbereich erreicht wird. Auch zu große Kissen, z. B. 80 x 80 cm, sind störend, da es schnell passiert, dass man mit dem oberen Rücken oder der Schulter auf dem Kissen aufliegt und somit wieder eher verbogen im Bett liegt.

Kissen sollte in der Höhe verstellbar sein

Ein Kissen sollte, wenn möglich, den Schläfer nicht in eine Haltung zwingen, sondern sollte für jede Schlafposition angenehm und entlastend auf den Körper wirken. Idealerweise sollte das Kissen formbeständig bleiben und höhenanpassbar sein.

Beim Kauf sollte man außerdem darauf achten, dass man relativ leicht Luft durch das Kissen hindurch blasen kann, weil dann ein günstigerer Feuchtetransport erreicht wird.

Harte, unsensibel reagierende Oberflächenstoffe haben bei einem gutem Kissen nichts zu suchen. Als günstige Größe für deutsche Verhältnisse hat sich das Maß 80x40 cm herausgestellt.

Kissen passend für Seiten- und Rückenlage


Walter Braun: In meiner nunmehr 30 jährigen Beraterzeit habe ich festgestellt, dass ein gut abgestimmtes Kissen auf einer ergonomisch optimal funktionierenden Matratze für den Schläfer sowohl in der Seitenlage, als auch in der Rückenlage sehr gut sein kann. Ich vermute, dass der Seitenschläfer über die Schulter und den Oberarm einen relativ kleinen, aber schweren Auflagepunkt hat, während er in der Rückenlage die Masse auf die gesamte Rückenbreite und obere Rückenlänge verteilt.

Wenn also eine Matratze in der Seitenlage perfekt einsinkt, hält sie in der Regel in der Rückenlage gut stand. In ca. 90% meiner praktischen Beratungen komme ich zu dem Ergebnis, dass eine Kissenhöhe für beide Schlafpositionen sehr gut funktioniert.

Mit freundlichen Grüssen Walter Braun 



 

Interessante Filme mit Walter Braun als Experte für gesundes Liegen:

Gute Beratung beim Matratzenkauf

Albtraum Matratzenkauf:
Wie niedrig das Beratungsniveau beim Kauf einer Matratze ist,

musste der Matratzenexperte Walter Braun aus München erfahren.
Zusammen mit dem Team der SAT1 Redaktion Akte 20.15 testete
er ve
rschiedene Geschäfte.


Eine neue Matratzenidee revolutioniert
ansicht-matratze_start_500_240den Markt:
Walter Braun entwickelt eine 45 cm dicke

Elax-Kombi Matratze als schwebend wirkende
Superliege, aufgebaut im Boxspring Charakter.
Einen Film zu dieser jederzeit nachträglich
änderbaren Supermatratze sehen Sie hier



Im Fernsehen beim SWR-Marktcheck:
Walter Braun, Matratzenexperte aus München erläutert

im Fernsehen beim SWR-Marktcheck wie eine gute
Fernsehen SWR-Marktcheck mit Walter Braun
Matratzenberatung aussehen muss und gibt Tipps

für eine gute Beraterwahl"


Optimale Beratung vom Experten:
Physiotherapeuten-Fortbildung: Wie geht gesundes Liegen,
auf was muß man bei einer guten Matratzenberatung achten?
Film
"Gesundes Liegen"


ausschnitt2_307Gute Matratzenberatung auf Kabel1:
Fernsehsendung auf Kabel1: Der Matratzenexperte
Walter Braun erläutert was bei einer guten Matratzenberatung
wichtig ist


Vortrag vor Ärzten und Physiotherapeuten:
Beim
Münchner Schlafkolloquium hilft Walter Braun
Ärzten und Physiotherapeuten



Weitere Themen zum gesunden Schlaf von Walter Braun:

"Der Experte hilft vor Ort beim Matratzenkauf"

"SAT1 Akte 2012 Bettencheck"

"Fehler vermeiden beim Matratzenkauf"

"Auf die richtigen Matratzenberatung kommt es an"

"Günstig liegen und schlafen mit REFLUX-Problemen"

"Änderbare Matratzen helfen individuell auf den Menschen einzugehen" 

 

Weitere hilfreiche Infos gibts bei:

Elax-Showroom, Matratzen Obermühle Inh. Walter Braun e. K.
Kirchenstr. 79, 81675 München, Tel (089) 41902846, Fax (089) 41902847
www.elax.de 

Redaktion: Walter Braun

 

 


zum Seitenanfang     |     diese Seite drucken (Querformat empfohlen)
 
 
     

Dies ist die neueste Tippausgabe... mehr?

Die Suche nach uns selbst Selbstfindung Selbsterkenntnis... mehr?

Angstfrei zu gesunden Zähnen und einem strahlenden Lächeln...... mehr?
Informationsdienst
Magnetfeldtherapie

Ärzte, Heilpraktiker,
Physiotherapeuten und
Masseure berichten!
Info: 089-41902846
Tchibo.de - Jede Woche eine neue Welt!
Die richtige Matratze
finden - Nähe DRESDEN

Ausführliche ergonomische
Matratzenberatung, Stiftung
Warentest Testsieger, gün-
stige Preise, große Auswahl
Tchibo.de - Jede Woche eine neue Welt!